close

Angemeldet bleiben

Bergrennen Massongex 10. August 2014 / Les Rangiers 16./17. August 2014

massongex2014

Beim Bergrennen von Massongex hatten Sie einige Fahrer entschieden bereits am Samstag bei der regionalen Veranstaltung an den Start zu gehen. Röbi hingegen zog es vor, nur zum Meisterschaft zählenden Rennen vom Sonntag zu starten. So reisten wir gemütlich am Samstag Nachmittag an und verbrachten einen schönen Grillabend mit unseren Mitgereisten Fan's Eveliene und Robert und durften Joe Halter’s Siegerwein von Ayent-Anzere dazu geniessen. Da nur etwa 50 Fahrer an diesem Meisterschaftslauf teilnahmen ging es am Sonntag schlag auf schlag. Es wurden 3 Trainingsläufe und 3 Rennläufe absolviert kaum waren die Konkurrenten zurück im Fahrerlager mussten Sie wieder zum Vorstart; ein sehr straffes Programm. Röbi kam jedoch sehr gut damit zurecht und wurde guter zweiter hinter Albin Mächler, welcher sich bereits auf dem sicheren Weg zur Titelverteidigung zum Schweizermeister befindet.
Am Wochenende vom 16./17. August fand in St-Ursanne - Les Rangiers der 6 Lauf zur Schweizer Bergmeisterschaft auf dem Programm. Dieses Rennen zählt auch zur Europabergmeisterschaft und darum sind immer sehr viele Fahrer am Start. Auch dieses Jahr waren es über 270 Konkurrenten, welche diese sehr anspruchsvolle und schnelle Strecke unter die Räder nahmen. Das erste Training am Samstag morgen begann für Röbi bereits um 7.00H, da es in der Nacht noch geregnet hatte, war die Strecke zum Teil noch nass und so wurde dieses Training mit den Regenreifen absolviert. Für die beiden folgenden Probeläufe konnte dann auf die Slicks gewechselt werden. Im grossen und ganzen war Röbi mit seinem Trainingstag zufrieden und wir verbrachten einen gemütlichen Abend mit der Familie Lutiger im schönen Städtchen Les Rangiers. Für den Sonntag morgen wurde der erste Rennlauf auf 7.30H angesetzt, da es jedoch dichten Nebel hatte verzögerte sich der Start aus Sicherheitsgründen um 2 Stunden. Den ganzen Tag über konnte diese Zeit nicht mehr aufgeholt werden, da es auch mehrere Unterbrüche infolge Unfällen usw. gab. Mit einer Hammerzeit von 2.21408 führte Röbi nach dem 1. Rennlauf die Tabelle seiner Gruppe an. Es hatte alles gepasst und wir freuten uns riesig über diese Zeit. Natürlich wussten wir, dass Albin mit seinem BMW M4 sicher noch einen drauf setzen konnte und so kam es dann auch. Im 2. Rennlauf pfefferte er eine Zeit von 2.18.984 auf den Asphalt und Röbi konnte da nicht mehr mithalten. Wegen dem grossen Zeitrückstand hat sich die Rennleitung um18.10H entschieden, den 3 Rennlauf nicht mehr durchzuführen, was auch sicher der einzig richtige Entscheid war. Mit einem zweiten Platz fuhren wir zufrieden nach Hause.
Nächstes Bergrennen Oberhallau (SH) 30./31. August 2014

 

You are here
Orange Green Red