close

Angemeldet bleiben

Bergrennen Ayent-Anzère 26./27. Juli 2014

844

Bereits am Donnerstag Abend reisten wir nach Anzère um uns eine guten Platz im Fahrerlager zu sichern. Als wir gegen 22.00 Uhr ankamen waren jedoch die meiste Plätze besetzt oder durch andere Fahrer grosszügig abgesperrt.
Am Freitag genossen wir den schönen Tag und fuhren mit der Bergbahn hoch, um die schöne Bergwelt zu geniessen und uns einen Appero im Bergrestaurant zu gönnen.

Am Nachmittag ging Röbi mit Ralf Henggeler die Rennstrecke besichtigen.
Es war mal wieder an der Zeit die Strecke abzulaufen da es doch in einigen Passagen einen neuen Belag gab und evtl. der Streckenverlauf da und dort ein wenig verändert wurde. So wahren die beiden etwa 2 Stunden zum Streckenstudium unterwegs.
Am Samstag Morgen regnete es und Röbi war damit nicht unglücklich. Die beiden Trainingsläufe gelangen Röbi perfekt und er konnte Albin Mächler mit seinem BMW M4 jeweils um fast 2 Sekunden distanzieren.
Die Wetterprognosen für den Sonntag verhiessen für Röbi nichts Gutes. Es sollte den ganzen Tag trocken sein. Beim ersten Rennlauf hatten alle Fahrer das gleiche Problem auf der nun trockenen Piste „kein Gripp“.
Beim zweiten Lauf ging's richtig zur Sache und Albin Mächler fuhr einen neuen Streckenrekord. Röbi verlor bei trockener Piste ca. 2 Sekunden. Er gab jedoch noch nicht auf und versuchte es beim dritten Rennlauf nochmals. Leider ohne Erfolg er konnte erneut mit dem viel stärkeren BMW M4 (ca. 430 PS) nicht mithalten. Somit musste Röbi sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Im Grossen und Ganzen kann Röbi mit dem Wochenende zufrieden sein. Mit seinen gefahrenen Zeiten, konnte er fast den Streckenrekord aus dem Vorjahr egalisieren.

Nächstes Bergrennen Massongex (VS) 9./10. August 2014

 

You are here
Orange Green Red